Wir vermissen euch (bitte Link anklicken)!

Distanzlernen vom 11. Januar 2021 bis voraussichtlich 31. Januar 2021 (bitte anklicken für das Formular)

Liebe Kinder und liebe Eltern des GSV Werste-Wulferdingsen,

wir wünschen Ihnen ein frohes neues Jahr und hoffen, dass Sie gesund in das Jahr 2021 gestartet sind.

Wie sie sicherlich aus den Medien entnommen haben, wird in den Schulen in NRW vom 11.01. – 31.01.2021 der Unterricht als Distanzunterricht erteilt. Bitte beachten Sie die von den Klassenlehrerinnen zugesandten Aufgaben und die angegebenen Sprechstunden.

Auch bei dieser Schulschließung gibt es eine Notbetreuung. „Alle Eltern sind jedoch angehalten, Ihre Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten“. (Schulministerium NRW)

Sollte es Ihnen nicht möglich sein Ihr Kind zu betreuen, bitten wir Sie mit uns am Freitag, den 8.1.2021 telefonisch oder per Mail in der Zeit von 8.00Uhr bis 12.00Uhr Kontakt aufzunehmen (Hauptstandort Werste 05731 4687 oder a.oelerich@badoeynhausen.de ), so dass wir die Betreuung planen können. Da wir noch nicht wissen, welche Kriterien für die Notbetreuung gelten, können wir nur versuchen uns einen Überblick zu verschaffen und noch keine konkreten Zusagen geben.

Klaus Gerlich

 

Weihnachtsgruß

Liebe Kinder und liebe Eltern des GSV Werste-Wulferdingsen,

wir wünschen Euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

Ein ereignisreiches Jahr geht dem Ende zu, mit vielen Neuerungen, Einschränkungen, manchmal auch mit einigen Sorgen. Doch wir glauben, dass wir trotzdem gut durch das Jahr gekommen sind.

Bei allen Problemen die es gab, zeigte sich wie wichtig es ist, zusammen zu halten und sich gegenseitig zu helfen. Dafür wollen wir uns bei allen Beteiligten ganz besonders bedanken.

Wir sind uns sicher, dass durch diesen Zusammenhalt, die gegenseitige Rücksicht-nahme und den Versuch auf die Stärken jedes einzelnen zu setzen, uns ein gutes und schönes Jahr 2021 bevorsteht. Denn wie schrieb schon Heinz Erhardt:

„Wir freuen uns auf’s neue Jahr,

weil’s alte jetzt zu Ende war!“

Genießt die Ferien, lasst Euch beschenken und freut Euch mit uns auf 2021.

Alice Dambrowsky, Klaus Gerlich und das gesamte Team des GSV Werste-Wulferdingsen

Distanzlernen und Notbetreuung (Bitte anklicken für das Formular)

Liebe Eltern des Grundschulverbundes Werste-Wulferdingsen,

aufgrund der irritierenden Meldungen in den Medien möchte ich Ihnen die Regelungen des Landes NRW bis zum 18.12.2020 mitteilen:

„Die Schulen bleiben geöffnet, die Präsenzpflicht ist aufgehoben, die Schulpflicht besteht weiterhin und der Unterricht findet bis einschließlich Freitag, den 18.12.2020, statt. Für die Klassen 1-7 ist den Eltern die Entscheidung über die Teilnahme ihrer Kinder am Präsenzunterricht in den Schulen freigestellt.“

Sollten Sie die Möglichkeit haben, Ihre Kinder zu betreuen, so empfiehlt das Ministerium die Kinder im Distanzunterricht zu beschulen.

Auch im neuen Jahr gibt es am 07. und 08.01.2021 unterrichtsfreie Tage. Wenn Sie an diesen Tagen eine Betreuung benötigen, füllen Sie bitte bis zum 18.12.2020, das verlinkte Formular aus.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Gerlich

Rektor

Informationen zum angepassten Schulbetrieb ab Montag, den 14. Dezember 2020

Liebe Eltern und Kinder des GSV Werste-Wulferdingsen,

folgende Informationen erreichten uns heute vom Ministerium: 

Als Beitrag zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten ab Montag, 14. Dezember 2020, folgende Regelungen:

In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 können Eltern bzw. Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen.

Um das Verfahren angesichts der Kürze der Zeit zu vereinfachen, zeigen die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten der Schule gegenüber schriftlich an, wenn sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll. Bitte informieren Sie die Klassenlehrerin oder schreiben Sie eine Mail an a.dambrowsky@badoeynhausen.de, um Ihr Kind/ Ihre Kinder  vom Präsenzunterricht abzumelden. 

In den Jahrgangstufen 8 bis 13 wird Unterricht grundsätzlich nur als Distanzunterricht erteilt. 

Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. 

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020. Bitte melden Sie Ihr KInd/ Ihre KInder schriftlich für die Notbetreuung an. 

Herzlich Willkommen ...

... auf unserer Website.

Liebe Besucherinnen und Besucher, wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Schulverbund
Werste - Wulferdingsen.

Unsere Homepage wird laufend inhaltlich ergänzt. Anregungen und Vorschläge zum Inhalt sind willkommen!

Anordnung weiterer Maßnahmen des Infektionsschutzes ab 11.12.2020

Liebe Kinder, liebe Eltern des GSV Werste-Wulferdingsen,

leider sind die Infektionszahlen im Kreisgebiet stark angestiegen, so dass einige Einschränkungen eintreten, die auch unsere Schule betreffen.

Es gilt eine Maskenpflicht für alle Kinder auch während des Unterrichts!

  1. Die Maskenpflicht gilt nicht nur für das Schulgelände, sondern auch für die Zuwegungen.
     
  2. Die Sport- und Schwimmhalle ist bis zum 23.12.2020 geschlossen.

Bitte beachten Sie diese Anordnungen, so dass wir alle gut und gesund in die Weihnachtsferien kommen!

Sollten kurzfristig neue Anordnungen erfolgen, informieren wir Sie so schnell wie möglich (Homepage).

Mit freundlichen Grüßen und hoffentlich bald mit besseren Nachrichten.

Klaus Gerlich

Rektor

Unterrichtsfreie Tage am 21. und 22. Dezember 2020

Liebe Eltern des Grundschulverbundes Werste-Wulferdingsen,

wie bereits in der Presse bekannt gegeben, gibt es vor den Weihnachtsferien zwei unterichtsfreie Tage (21.12.2020 und 22.12.2020).

Sollten Sie an diesen Tagen eine Notbetreuung benötigen, möchten wir Sie bitten das Formular des Schulministeriums ausgefüllt bis zum 11.12.2020 bei der Klassenlehrerin abzugeben, so dass wir die Notbereuung organisieren können.

Sollten Sie keine Möglichkeit haben das Formular auszudrucken, melden Sie sich bitte telefonisch im Sekretariat.

 

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Gerlich

 

Zur Kenntnisnahme hier in Auszügen die Mitteilungen des Ministeriums:

Die Weihnachtsferien beginnen bekanntermaßen am Mittwoch, den 23. Dezember 2020. Vor diesem ersten Ferientag liegen in dieser Woche demnach zwei Unterrichtstage.

In einer Zeit, in der das Infektionsgeschehen unseren Lebensalltag weiter stark beeinträchtigt und bislang noch auf einem hohen Niveau stattfindet, kommt es auch darauf an, Kontakte durch kluge und geeignete Maßnahmen zu reduzieren. Viele Menschen sind auch an den Tagen vor dem Weihnachtsfest bereit, ihre sozialen Kontakte einzuschränken. Hierzu können in diesem Jahr an den oben genannten Tagen die Schulen in Nordrhein-Westfalen aufgrund der Terminlage einen wirkungsvollen und geeigneten Beitrag leisten.

Vor diesem Hintergrund hat die Landesregierung entschieden, dass an den öffentlichen Schulen in Nordrhein-Westfalen am 21. und am 22. Dezember 2020 unterrichtsfrei sein wird. Einschließlich der Weihnachtsferien wird daher durch die zwei zusätzlichen unterrichtsfreien Tage der Schulbetrieb zum Jahreswechsel zweieinhalb Wochen ruhen. [...]

Daher findet an diesen Tagen in den Schulen eine Notbetreuung statt, soweit hierfür ein Bedarf besteht. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6, deren Eltern dies bei der Schule beantragen. Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, steht Ihnen hierfür ein Formular unter Downloads zur Verfügung.

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/angepasster-schulbetrieb-corona-zeiten

Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungsangeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen.

Die Schülerinnen und Schüler in den Notbetreuungsgruppen tragen Alltagsmasken. Die Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz gelten auch für die Notbetreuung. Bei der Einrichtung der Gruppen ist an diesen beiden Tagen das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern in den Räumen zu berücksichtigen. Für jede Gruppe wird eine Teilnehmerliste geführt. [...]

 

Vorbereitungen für den Distanzunterricht im Falle einer Schulschließung

Liebe Eltern des GSV Werste-Wulferdingsen,

 

auch wenn wir uns im bisherigen Schuljahr 2020/2021 über den Präsenzunterricht in der Schule freuen, wollen und müssen wir auf den Distanzunterricht vorbereitet sein. Daher möchten wir Ihnen im Vorfeld schon einige Informationen mitteilen.

Jede Klassenlehrerin hat ein Padlet für ihre Klasse eingerichtet. Dies ist eine digitale Pinnwand, die für den Unterricht als digitales Klassenzimmer genutzt werden kann. Wenn alle Kinder zu Hause lernen müssen, erleichtert ein Padlet die Kommunikation und das gemeinsame Arbeiten auf Distanz enorm. Bei eintretendem Distanzunterricht wird das Padlet mit Lerninhalten gefüllt, die dann von den Kindern bearbeitet werden sollen.

Den Zugangscode zum Padlet finden Sie eingeklebt im Schulplaner Ihres Kindes, genauso wie die Zugangscodes zur Anton App, den Learningapps und Antolin. Mit diesen Lernmöglichkeiten möchten wir arbeiten. Bitte nutzen Sie jetzt bereits die Gelegenheit, sich mit diesen Lernmöglichkeiten vertraut zu machen. Hierfür haben wir bereits einige Inhalte bereitgestellt.

Sollte es zu Distanzunterricht kommen, werden Sie zu gegebener Zeit per Email informiert.

 

Herzliche Grüße

Das Kollegium

 

 

Private Reisen von Schülerinnen und Schülern in Covid-19-Risikogebiete

Sehr geehrte Eltern,
nachfolgend erhalten Sie aktuelle Informationen des Ministeriums für Schule und Bildung  zu Reisen in Covid-19-Risikogebiete mit der Bitte um Beachtung!

 

1. Allgemeines

Bei der Einreise aus einem Risikogebiet nach Deutschland (Reiserückkehr) gelten besondere Regelungen, aus denen sich wichtige Verpflichtungen – auch für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte oder alle anderen an Schulen tätigen Personen – ergeben.
Private Reisen in Risikogebiete bedürfen aktuell einer besonderen Planung und Umsicht; ggfs. müssen bestehende Planungen aufgrund geänderter rechtlicher Vorgaben oder medizinischer Einschätzungen auch kurzfristig geändert werden. Die Situation kann sich täglich ändern und muss im Blick gehalten werden.

Bei einer Einreise aus einem Risikogebiet ist die aktuelle Coronaeinreiseverordnung (CoronaEinrVO) des Landes Nordrhein-Westfalen zu beachten. Derzeit gilt diese in der Fassung vom 19.09.2020. Risikogebiet ist nach § 2 Absatz 3 der CoronaEinrVO ein Staat oder eine Region außerhalb der Bundesrepublik Deutschland, für welche zum Zeit-punkt der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland ein erhöhtes Risiko für eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus besteht. Die Einstufung als Risikogebiet erfolgt durch das Bundeministerium für Gesundheit gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt und dem Bundesministerium des Innern; sie wird durch das Robert Koch-Institut (RKI) veröffentlicht.
Derzeit führt das RKI weltweit zahlreiche Länder auf, darunter eine zunehmende Zahl von Regionen in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union.
Wichtigste Verpflichtungen nach der CoronaEinrVO sind die die Quarantänepflicht (§ 3 CoronaEinrVO) sowie die Meldepflichten beim zuständigen Gesundheitsamt (§ 2 CoronaEinrVO).
Verstöße gegen diese Pflichten können als Ordnungswidrigkeiten geahndet werden (§ 5 CoronaEinrVO).
Nach dem Aufenthalt in einem Risikogebiet und der Einreise nach Deutschland entfällt die Pflicht zur Quarantäne ab dem Zeitpunkt, ab dem Einreisende ein negatives Testergebnis nachweisen können.
Hierfür gibt es aktuell zwei Möglichkeiten:
 - Nachweis eines negativen Testergebnisses bei der Einreise, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Dieses ärztliche Zeugnis muss in deutscher oder in englischer Sprache verfasst sein.
 - Testung unverzüglich nach der Einreise, wenn möglich direkt am Flughafen.

Bis zum Erhalt des Ergebnisses eines in Deutschland durchgeführten Tests besteht die Verpflichtung, sich unverzüglich in (häusliche) Quarantäne zu begeben. Wenn der Test negativ ist und sich keine Symptome auf COVID-19 zeigen, beendet dies momentan die Quarantänepflicht.
Es wird unbedingt empfohlen, sich regelmäßig über die aktuellen Entwicklungen zu informieren, da sich ab 01.10.2020 möglicherweise Änderungen ergeben.
Weiterführende Informationen sind auf der Sonderseite des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales Nordrhein-Westfalen abrufbar unter: https://www.mags.nrw/coronavirus.
Die Einstufung als Risikogebiet wird durch das Robert-Koch-Institut fortgeschrieben und veröffentlicht:
www.rki.de/covid-19-risikogebiete.

2. Schülerinnen und Schüler

Schülerinnen und Schülern müssen sich nach der Rückkehr aus Risikogebieten regelmäßig in Quarantäne begeben (s.o.). Wenn sie dies missachten und dennoch zur Schule kommen, spricht die Schulleiterin oder der Schulleiter aufgrund des Hausrechts das Verbot aus, das Schulgelände zu betreten. Unabhängig von den rechtlichen Folgen stellt ein solches Verhalten einen schweren Verstoß gegen die Pflicht zur gegenseitigen Rücksichtnahme in der Schule dar.
Schülerinnen und Schüler in Quarantäne bleiben dem Unterricht aus Rechtsgründen fern. Dieser Umstand stellt keine Schulpflichtverletzung und keinen schulischen Pflichtenverstoß der Schülerin oder des Schülers dar. Das dem privaten Lebensbereich zuzurechnende Urlaubsverhalten ist durch schulrechtliche Maßnahmen (Bußgeldverfahren, Ordnungsmaßnahmen) nicht zu sanktionieren.
Nach § 43 Absatz 2 Schulgesetz NRW müssen die Eltern bzw. die betroffenen volljährigen Schülerinnen und Schüler im Falle eines Schulversäumnisses die Schule unverzüglich benachrichtigen und schriftlich den Grund mitteilen. Bei begründeten Zweifeln, ob Unterricht aufgrund der Verpflichtung zur Einhaltung von Quarantänemaßnahmen versäumt wird, kann die Schule im Fall der gesetzlichen Quarantäne gemäß § 3 CoronaEinrVO von den Eltern Nachweise über die Reise in ein Risikogebiet verlangen und im Fall einer behördlich angeordneten Quarantäne im Wege der Amtshilfe gemäß § 5 Absatz 1 Nr. 3 Verwaltungsverfahrens-gesetz NRW beim Gesundheitsamt Erkundigungen einziehen, ob und ggfls. welche Maßnahmen dort aufgrund des Infektionsschutzgesetzes oder aufgrund der nach dem Infektionsschutzgesetz erlassenen Bestimmungen getroffen worden sind.
Für die Nachholung quarantänebedingt nicht erbrachter Leistungsnachweise (Klassenarbeiten, Klausuren) gelten die Bestimmungen der jeweiligen Ausbildungs- und Prüfungsordnung.

 

 

 

Die Erkältungszeit beginnt

Liebe Eltern des GSV Werste-Wulferdingsen,

da die Erkältungszeit beginnt, bitte ich Sie folgende Vorgehensweise zu beachten, um weiterhin die Erkrankungszahl zu begrenzen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Klaus Gerlich

Die Maskenpflicht bleibt

Liebe Eltern und Kinder des Grundschulverbundes Werste-Wulferdingsen,

ich möchte mich herzlich bedanken, dass die ersten zwei Wochen des Schuljahres so diszipliniert verlaufen sind. Die Maskenpflicht und das Abstandsgebot werden hervorragend eingehalten, trotz der großen Hitze der ersten Schulwoche.

Die heutigen Meldungen zur Lockerung der Maskenpflicht betreffen nur die Schülerinnen und Schüler ab Klasse 5, für unsere Schule gelten weiterhin die Regelungen wie zu Beginn des Schuljahres. Wenn wir uns weiterhin an diese Regeln halten, wird die Zahl der Erkrankungen hoffentlich sinken.

Nochmals vielen Dank für die Mitarbeit

 

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Gerlich

Standort Wulferdingsen

Grundschule Wulferdingsen
Wallücker Weg 6
32549 Bad Oeynhausen

info@grundschule-werste.de
Telefon:  (05734) 2380
Telefax:  (05734) 4626

Schulleiter: K. Gerlich
Öffnungszeiten Sekretariat - Frau Oelerich:

Montag von 08.00 - 12:00 Uhr

 

OGS Wulferdingsen
Telefon: (05734) 935226

Standort Werste

Grundschule Werste
Diesterwegstr. 31
32549 Bad Oeynhausen

info@grundschule-werste.de
Telefon:  (05731) 4687
Telefax:  (05731) 49148
Schulleiter: K. Gerlich

Öffnungszeiten Sekretariat - Frau Oelerich:

Dienstag, Donnerstag von 7:30 bis 12:45 Uhr und Freitag von 7:30 bis 12:00 Uhr.

 

OGS Werste
Telefon: (05731) 3003757
Handy: (0571) 55228729

Datenschutzgrundverordnung

Einige Inhalte sind bis zur Klärung gemäß DSGVO abgeschaltet!